Nikolausaktion in Winnenden

„Gute Betriebsratsarbeit gibt es nicht vom Nikolaus!“ - diese Botschaft kam deutlich an bei unserer Aktion am 6. Dezember 2017 bei Kärcher in Winnenden.

„Gute Betriebsratsarbeit gibt es nicht vom Nikolaus!“ - diese Botschaft kam deutlich an bei unserer Aktion am 6. Dezember 2017 bei Kärcher in Winnenden. Gute Betriebsratsarbeit bedeutet vielmehr, genau zuzuhören, was den Beschäftigten wichtig ist und welche Meinungen sie haben. Vor dem Betrieb haben wir deshalb Fragebögen verteilt, um herauszufinden, was die Menschen bei Kärcher bewegt und welche Themen wir im Betriebsrat anpacken sollen, falls wir eine Mehrheit bei der Wahl im März bekommen.

Erste Ergebnisse der Befragung werden wir demnächst veröffentlichen. Alle, die den Fragebogen noch nicht bei unserer Nikolausaktion ausgefüllt haben, können ihn hier herunterladen und dies trotzdem gerne noch nachholen. Jede Meinung zählt!

Gute Betriebsratsarbeit heißt auch Transparenz und Beteiligungsmöglichkeiten für die Belegschaft. Wir wollen auf Augenhöhe mit der Arbeitgeberseite verhandeln und regelmäßig eigene Themen setzen. Dafür ist die langjährige Erfahrung und die Kompetenz der hauptamtlichen IG Metall-Gewerkschaftssekretäre ungemein wichtig. Sie unterstützen die Betriebsratsarbeit mit dem Ziel, bessere Ergebnisse zu erreichen.

© Alexander Wunsch

Dass ein Betriebsrat und die für die jeweilige Branche zuständige Gewerkschaft zusammenarbeiten, ist dabei ganz normal und in vielen Betrieben längst Standard. Wir hoffen, dass dies mit der kommenden Betriebsratswahl auch bei Kärcher möglich wird.